+41 79 684 39 69 info@yundf.ch

Wissenswertes

Was ist das chinesische Horoskop?

Was ist das chinesische Horoskop?

Es erscheint in einschlägigen Heften, es wird darüber gesprochen oder man liest einen Text in der Tageszeitung: das chinesische Horoskop.

Die Astrologie ist so alt wie die Menschheit und kommt in allen Varianten, in allen Völkern und Stämmen vor, wobei sich die chinesische Astrologie wesentlich zur europäischen Astrologie unterscheidet, die hauptsächlich in unseren Breitengraden verbreitet ist. Die chinesische Astrologie hat einen Kalender zur Rechengrundlage und kennt keine eigentliche Berechnung der Positionen von Sonne, Mond und Planeten zum Zeitpunkt der Geburt. Lediglich der Sonnenstand am Geburtsort zur Zeit der Geburt ist relevant.

Zur Erstellung eines chinesischen Horoskopes werden die Fünf-Elemente-Lehre, das Yin und Yang Prinzip, der chinesische Tierkreis sowie der oben bereits erwähnte chinesische Kalender (Lunisolarkalender) mit der Zeitrechnung beigezogen. Dies bedingt intensive Berechnungen und basiert auf den Grundlagen der Mathematik. Einige dieser Berechnungen können mittlerweile von fähigen Programmen übernommen werden.

Das chinesische Horoskop besteht aus einem Grundhoroskop, das auf 4 Säulen fusst: Jahres-, Monats-, Tages- und Stundensäule. Daneben wird der Lebenszyklus errechnet, der alle 10 Jahre wechselt, nicht zu vergessen die fliessenden Jahre (z.B. 2016, 2017, 2018…), die jährlich neu berechnet werden. Diese Änderungen und Interaktionen der Lebenszyklen und fliessenden Jahre mit dem Grundhoroskop lassen dieses zum Leben erwecken, wäre das Grundhoroskop alleine zu statisch und würde nur die Momentaufnahme bei der Geburt widerspiegeln.

Nebst diesen sechs Säulen werden zusätzlich die Karmasäule und die Vorgeburtssäule angeschaut. Diese Säulen verraten uns Themen, die uns unsere Ahnen mitgegeben und Talente, die wir von der Mutter während der Schwangerschaft geschenkt bekommen haben.

Ist die Berechnung und Erstellung des Horoskopes abgeschlossen, erfolgt die Interpretation, die sowohl auf klar bestimmten Analysen beruht, als auch auf das intuitive Wahrnehmen eines Gesamtbildes, das erst mit viel Erfahrung erspürt werden kann.

Gesamthaft kann festgehalten werden, dass die Deutung des chinesischen Horoskopes uns ganz neue Wege aufzeigt und uns auffordert das Leben in die Hand zu nehmen und es zum Wohle aller zu gestalten, denn nichts geschieht durch Zufall…

Beziehungsthema im Chinesischen Horoskop

Das Thema Beziehung war den Chinesen schon immer wichtiger als Geld und Gut. Mit einer guten Beziehung konnte generationenübergreifend sichergestellt werden, dass immer jemand da war, der einem die Hand hielt wenn man krank, alt und abhängig wurde.

Es war sehr wichtig, dass Beziehungen gehegt und gepflegt wurden mit Nachbarn und Freunden, in der Gesellschaft oder man bei der Arbeit gute Umgangsformen pflegte und auch sonst einen tadellosen Ruf hatte. So konnte man sicher sein, seine Kinder gut zu verheiraten und damit eine Weiterführung des eigenen Namens sicherzustellen.

Die astrologische Auswertung des Geburtstages bzw. Geburtsortes der Kinder wurde ganz selbstverständlich dem Familienastrologen in Auftrag gegeben um die Informationen zu erhalten, die man brauchte um den geeigneten Partner zu finden. Das musste schon früh passieren, denn eine gute Partie und die entsprechende Sicherstellung der wirtschaftlichen Situation war ausser Frage das Wichtigste, das man einem Kind mitgeben konnte.

Diese sogenannten „arrangierten Eheverbindungen“ waren oft sehr glücklich. In der chinesischen Astrologie bewertete man vor allem die gemeinsame Kompatibilität und Dauer der Beziehung. Man kann sehr präzise ausrechnen welche zwei Menschen zusammenpassen. Diese Berechnungen beruhen auf ganz komplexen Vorgaben der Natur und sind weder erfunden noch erträumt. Der Mensch kommt mit klaren und errechenbaren Energien auf die Welt, die bestimmte Aufgaben und Themen mit sich bringen. Somit sind die Menschen dazu aufgefordert ihre Themen kennenzulernen und zu bewältigen.

Beziehungsthemen sind also vorgegeben. Schicksal und Lebensthemen sind eine grosse Einheit. Sie zusammen zu verstehen und zu akzeptieren ist unsere grösste Herausforderung.

Die meisten Paare haben einen ganz natürlichen Bezug zur gemeinsamen Lebensgemeinschaft. Dass es aber auch Menschen gibt, die es nicht einfach haben ihr Beziehungsthema aufzulösen, wissen wir auch.

Es ist nicht immer der Andere, der es nicht begreift. Oft sind wir es selber, die über die „Bücher“ müssen. Beziehungen sind nötig, aber auch freiwillig. Das kann eine sehr anstrengende Aufgabe werden. Die chinesische Astrologie kann helfen diese Aufgabe zu bewältigen und das Schöne und Angenehme daraus hervorzubringen.

Es gibt viele Beziehungen, bei denen wir uns manchmal fragen, wie sie es geschafft haben über 30, 40, ja sogar 75 Jahre zusammen zu verbringen.

 

Eines der Geheimnisse ist sicher die Fügung des Schicksals. Genauso gut kann auch in den beiden Horoskopen nachgerechnet werden wie die Kompatibilität zustande kam. Bei einigen prominenten Partnerschaften ist sehr interessant zu beobachten, ob sie die Partnerschaft leben wie im Horoskop vorgesehen. Es gibt auch Paare, die über Jahre eine sehr unglückliche Beziehung leben um der Kinder Willen, aus wirtschaftlichen Gründen oder einfach nur aus Bequemlichkeit. Man kann also nicht wirklich sagen wieso die Paare zusammen sind, aber man kann sehen, ob sie eine gute Beziehung leben oder nicht. Mittels chinesischen Horoskops kann der eigene passende Partner einfach errechnet werden, denn es sind Naturgesetze, die eine Verbindung ausmachen und keine oberflächlichen Argumente wie Schönheit oder Geld.

 

Die 12 Tierkreiszeichen und deren Umgebung

Wie sieht‘s aus? Hast du dich auch schon gefragt was die Ratte mit dir macht und was der Affe mit deinem Leben zu tun hat? Immer wieder begegnen uns in Zeitschriften und Internet die 12 Tierkreiszeichen. Meist werden sie in Bezug auf das Geburtsjahr ausgerechnet.

Wir möchten an dieser Stelle etwas genauer auf die viel erwähnten „Tiere“ eingehen und deren wirkliche Bedeutung in der Chinesischen Astrologie (TCA) erklären.

Das Chinesische Horoskop besteht primär aus den 12 Tierkreiszeichen. Das sind Ratte, Büffel, Tiger, Hase, Drache, Schlange, Pferd, Schaf, Affe, Hahn und Schwein und den 5 Elementen Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser, die sich auch in der Chinesischen Medizin (TCM) wiederfinden. In der TCA wird jedes der 5 Elemente in das yin und yang Prinzip aufgeteilt und somit deren Wirkung präzisiert. Es ergeben sich somit 12 Tierkreiszeichen und 10 Elemente: yin Holz, yang Holz, yin Feuer, yang Feuer, yin Erde, yang Erde, yin Metall, yang Metall, yin Wasser und yang Wasser.
Wenn wir davon ausgehen, dass im Horoskop der TCA maximal 8 Tiere pro Berechnung mit einbezogen werden, wir aber mit 32 Elemente-Interaktionen arbeiten, so wird einem die Wichtigkeit dieser Tiere etwas bewusster. Viel wichtiger ist zu wissen welche Art Hase man zum Beispiel ist. Es gibt von jedem der 12 Tierkreiszeichen 10 Varianten (also insgesamt 120 Möglichkeiten), analog der 10 Elemente. Somit haben wir z.B. einen yin Holz-Hasen, einen yang Holz-Hasen, einen yin Feuer-Hasen, einen yang Feuer-Hasen, einen yin Erde-Hasen, einen yang Erde-Hasen, einen yin Metall-Hasen, einen yang Metall-Hasen, einen yin Wasser-Hasen, einen yang Wasser-Hasen usw. Dieses Bewusstsein macht die Komplexität nochmals etwas deutlicher.

Zu dieser Basis von Tieren und Elementen kommen, wie auch im westlichen Horoskop, Aspekte hinzu, wie z. B. Allianzen, Trigone, Oppositionen, Quadrate etc., die innerhalb der Tierkreise aktiv werden, was vor allem beziehungstechnisch interessant ist. Auch die Elemente unterstützen oder hemmen sich gegenseitig. Holz unterstützt z.B. Feuer (erzeugender Zyklus) oder Wasser löscht das Feuer (hemmender Zyklus). Die Elemente können auch prozentual ausgerechnet und zusammengezählt werden und so einen Überblick über die Mengenverteilung der Elemente im Horoskop verschaffen. Die eine Person hat eine ausgeglichene Elemente-Verteilung, die andere Person hat von einem Element gar nichts oder zu viel. So sehen wir das Potenzial, das dem Menschen zur Verfügung steht. Viel vom gleichen Element deutet auf ein grosses Thema und grosses Potenzial, wenig vom gleichen Element zeugt von einem kleinen Thema und kleinem Potenzial. Das ist nicht qualitativ zu beurteilen, nur akademisch.

 

Alle diese zusätzlichen Berechnungen sind sozusagen das „Herz“ der Astrologie. Sie ermöglichen präzise Aussagen in den Horoskopen und ermöglichen es, bestimmte Ereignisse vorauszusehen, die in unser Leben treten werden. Um das Horoskop in all seinen Facetten verstehen und lesen zu können, bedingt es einer langjährigen Ausbildung und kann leider nicht in einem kurzen Text zusammengefasst werden.

Die Kernkompetenz der TCA ist, dass im Horoskop Tendenzen zu ersehen sind, die sich bewahrheiten, je unbewusster ein Mensch durchs Leben geht. Ist man sich seiner Themen bewusst (und diese können, wie bereits erwähnt, im Horoskop erkannt werden), kann man sein Schicksal aktiv in die eigenen Hände nehmen und sich seiner Thematiken stellen und an ihnen arbeiten. Das Horoskop ist uns behilflich, sich der Themen bewusst zu werden und diese liebevoll anzunehmen. Dafür sind wir auf diese Welt gekommen…